ZAP Verlag. Wissen für die Anwaltspraxis
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 02 28 / 91 91 162
Praxis des Straßenverkehrsrechts - Mängelexemplar

Praxis des Straßenverkehrsrechts - Mängelexemplar

25,00 € * 139,00 € * (82,01% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Downloads ohne Versandkosten)

  • Lieferbar

  • Zahlung per Rechnung
  • 30 Tage Rückgaberecht

Bibliografische Angaben:

  • 978-3-89655-937-1
  • Michael Ludovisy, Christoph Eggert, Detlef Burhoff
  • 6. Auflage
  • 27. 04. 2015
  • Buch
  • 2122 Seiten
  • gebunden
  • 17,0 x 24,0
  • 2.345 kg
Beschreibung
Rezensionen
Weiterführende Links
Bewertungen
Ähnliche Artikel
Das Straßenverkehrsrecht umfasst weit mehr als nur Einsprüche gegen Bußgeldbescheide wegen zu... mehr
Produktinformationen


Das Straßenverkehrsrecht umfasst weit mehr als nur Einsprüche gegen Bußgeldbescheide wegen zu hoher Geschwindigkeit oder Falschparkens. Für eine erfolgreiche Mandatsbetreuung ist es unerlässlich, dass sich der Rechtsanwender auch in den benachbarten Rechtsgebieten auskennt. Oft ist zudem technisches Spezialwissen erforderlich.

Bereits in der 6. Auflage gibt Ihnen der »Ludovisy/Eggert/Burhoff« einen umfassenden Einblick in die breit gefächerte Materie des Straßenverkehrsrechts: vom Vertragsrecht über die Darstellung verkehrsmedizinischer und -psychologischer Zusammenhänge bis hin zur Unfallrekonstruktion und -manipulation.

Technische Grundlagen und unfallanalytische Zusammenhänge werden detailliert dargestellt und präzise erläutert; die Rechtsanwaltsvergütung, das Schadensrecht sowie aktuelle straf-, versicherungs- und fahrerlaubnisrechtliche Fragestellungen werden Ihnen umfassend erläutert.

Ausführlich behandelt werden alle verkehrsrechtlichen Gesetzesänderungen seit der Veröffentlichung der Vorauflage (z.B. Reform der "Verkehrssünderdatei", Änderung des Punktesystems und die Neudefinition der Fahrerlaubnisklassen)

Neben den rechtlichen Änderungen lag der Fokus auch auf den technischen Änderungen, welche z.B. im Bereich der Geschwindigkeits- und Abstandsmessung geben hat.

Praxisgerechte Ausführungen sowie zahlreiche Übersichten, Hinweise, Mustertexte und Beispiele ermöglichen einen schnellen Zugriff auf die relevanten Themen.

Eine Vielzahl ausgewählter Abbildungen veranschaulicht Ihnen die textlichen Darstellungen, insbesondere in den Kapiteln "Geschwindigkeits-, Abstandsmessung und Rotlichtverstoß", "Verkehrsunfallrekonstruktion" und "Unfallmanipulation".

Medium: Buch
Aktion: Sparangebot
Rezensionen

RA, FA für Verkehrsrecht Filip Siegert, Würzburg in ZAP Nr. 20/12.10.2016, S. 1053: " Schlichtweg praktisch! Dieses Kompendium umfasst sämtliche Themengebiete des Verkehrsrechts und schafft es, beim Spagat vom Zivilrecht über das Strafrecht bis zum Verwaltungsrecht umfassend und verständlich zu bleiben. (...) Fazit: Ideal als Einstiegswerk für den angehenden Fachanwalt, aber auch für nur gelegentlich im Verkehrsrecht agierende Juristen."

Rechtsanwalt Roland Thalmair, Kanzlei Kastl (M.A.) & Kollegen, Landshut in MAV-Mitteilungen November 2015: "(...) Als verlässlicher Ratgeber hat sich dabei die nun schon in 6. Auflage erschienene "Praxis des Straßenverkehrsrechts" erwiesen. Auf mehr als 2.000 Seiten gibt sie dem Rechtsanwender einen umfassenden Einblick in die breitgefächerte Materie des Straßenverkehrsrechts. (...) Fazit: Die "Praxis des Straßenverkehrsrechts" aus dem ZAP-Verlag erleichtert einerseits dem Berufsanfänger und dem nur gelegentlich mit Verkehrsrechtsmandaten betrauten Anwalt den Einstieg in die Mandatsarbeit, vermittelt aber auch dem erfahrenen Verkehrsrechtler neue Erkenntnisse und wertvolle Hinweise.- Wer "up to date" sein möchte und das inzwischen in 6. Auflage vorliegende Standardwerk in seiner Kanzlei nicht griffbereit hat, ist selber schuld."

Richter am Amtsgericht Carsten Krumm, Lüdinghausen auf http://dierezensenten.blogspot.de/2015/07/rezension-zivilrecht : "(..) Es schließt sich dann der strafrechtliche Buchteil an, angeführt vom Verkehrsstrafrecht, gefolgt vom Ordnungswidrigkeitenrecht. Diese Bearbeitungen, immerhin fast 500 Seiten, wurden von Burhoff alleine geschultert. Dies ist freilich ein Riesenpensum, zumal die Darstellungen, wie stets bei Veröffentlichungen Burhoffs, die Rechtssprechung und die Literatur komplett auswerten. Erfreulich ist hierbei, dass Burhoff auch die Fahrtenbuchauflage und die Vollstreckung europäischer Geldsanktionen mit in diesem Zusammenhang erörtert. (..) Umsichtig bei der Themenauswahl des Buches war es auch, mit § 10 einen arbeitsrechtlichen Teil aufzunehmen - u.a. Dienstwagennutzung (einschließlich steuerrechtlicher Aspekte), Haftungsfragen, Kündigung infolge eines Verkehrsvergehens und natürlich Arbeitsunfälle werden hier erörtert. Ein weiterer großer Abschnitt ist der Unfallrekonstruktion gewidmet - hier wird letztlich Sachverständigenwissen präsentiert. Gerade Anfänger im Verkehrsrecht werden dankbar sein, fehlt doch ohne Prozesserfahrung oft die Vorstellung von dem was ein Sachverständiger eigentlich genau tut und wo die Grenzen einer Begutachtung sind. (..) Für wen ist das Buch nun geeignet? M.E. werden vor allem Berufsanfänger und Anwälte, die gerade dabei sind, sich auf Verkehrssachen zu spezialisieren, von dem Buch profitieren. Auch Anwälte, die etwa nur Verkehrsrecht in einem speziellen Bereich beraten (etwa als Fachanwalt Strafrecht) können das Buch gut für andere verkehrsrechtliche Bereiche nutzen. All diese Leser erhalten ein Kompendium jeglicher verkehrsrechtlicher Probleme auf hohem inhaltlichem Niveau. Auch der Allgemeinanwalt, der verkehrsrechtliche Mandate jedweder Couleur angehen will, wird mit dem Buch gut vorbereitet sein."

 Rezension auf http://www.juralit.com/2015/06/06/884: " Ein führendes Handbuch zum Straßenverkehrsrecht (..) Die Ausführungen gehen intensiv auf alle verkehrsrechtlichen Gesetzesänderungen seit der Veröffentlichung der Vorauflage ein (z.B. auf die Reform der "Verkehrssünderdatei", Änderung des Punktesystems und die Neudefinition der Fahrerlaubnisklassen.) (..) Es eignet sich letztlich für alle Berufsgruppen, die mit dem Straßenverkehrsrecht zu tun haben. Der Nutzen ist etwa auch für Rechtsanwälte hoch, die nicht jeden Tag mit derartigen Fällen zu tun haben. In jedem  Falle hilft das Buch Fehler in der Praxis zu vermeiden. (..) Das sehr wichtige Kapitel 10 geht auf die Zusammenhänge zwischen Kraftfahrzeug und Arbeitsrecht detailliert und gehört insoweit sicher zu den lesenswertesten Darstellungen seiner Art. (..) Das umfassend angelegte Handbuch behandelt in sehr ansprechender, praxisnaher Art und Weise mit vielen Hinweisen für die Rechtsanwendung alle relevanten Aspekte des Straßenverkehrsrechts und ist nicht ohne Grund in seinem Bereich ein "Bestseller"."

Weiterführende Links
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

RA, FA für Verkehrsrecht Filip Siegert mehr

Rezensionen

RA, FA für Verkehrsrecht Filip Siegert, Würzburg in ZAP Nr. 20/12.10.2016, S. 1053: " Schlichtweg praktisch! Dieses Kompendium umfasst sämtliche Themengebiete des Verkehrsrechts und schafft es, beim Spagat vom Zivilrecht über das Strafrecht bis zum Verwaltungsrecht umfassend und verständlich zu bleiben. (...) Fazit: Ideal als Einstiegswerk für den angehenden Fachanwalt, aber auch für nur gelegentlich im Verkehrsrecht agierende Juristen."

Rechtsanwalt Roland Thalmair, Kanzlei Kastl (M.A.) & Kollegen, Landshut in MAV-Mitteilungen November 2015: "(...) Als verlässlicher Ratgeber hat sich dabei die nun schon in 6. Auflage erschienene "Praxis des Straßenverkehrsrechts" erwiesen. Auf mehr als 2.000 Seiten gibt sie dem Rechtsanwender einen umfassenden Einblick in die breitgefächerte Materie des Straßenverkehrsrechts. (...) Fazit: Die "Praxis des Straßenverkehrsrechts" aus dem ZAP-Verlag erleichtert einerseits dem Berufsanfänger und dem nur gelegentlich mit Verkehrsrechtsmandaten betrauten Anwalt den Einstieg in die Mandatsarbeit, vermittelt aber auch dem erfahrenen Verkehrsrechtler neue Erkenntnisse und wertvolle Hinweise.- Wer "up to date" sein möchte und das inzwischen in 6. Auflage vorliegende Standardwerk in seiner Kanzlei nicht griffbereit hat, ist selber schuld."

Richter am Amtsgericht Carsten Krumm, Lüdinghausen auf http://dierezensenten.blogspot.de/2015/07/rezension-zivilrecht : "(..) Es schließt sich dann der strafrechtliche Buchteil an, angeführt vom Verkehrsstrafrecht, gefolgt vom Ordnungswidrigkeitenrecht. Diese Bearbeitungen, immerhin fast 500 Seiten, wurden von Burhoff alleine geschultert. Dies ist freilich ein Riesenpensum, zumal die Darstellungen, wie stets bei Veröffentlichungen Burhoffs, die Rechtssprechung und die Literatur komplett auswerten. Erfreulich ist hierbei, dass Burhoff auch die Fahrtenbuchauflage und die Vollstreckung europäischer Geldsanktionen mit in diesem Zusammenhang erörtert. (..) Umsichtig bei der Themenauswahl des Buches war es auch, mit § 10 einen arbeitsrechtlichen Teil aufzunehmen - u.a. Dienstwagennutzung (einschließlich steuerrechtlicher Aspekte), Haftungsfragen, Kündigung infolge eines Verkehrsvergehens und natürlich Arbeitsunfälle werden hier erörtert. Ein weiterer großer Abschnitt ist der Unfallrekonstruktion gewidmet - hier wird letztlich Sachverständigenwissen präsentiert. Gerade Anfänger im Verkehrsrecht werden dankbar sein, fehlt doch ohne Prozesserfahrung oft die Vorstellung von dem was ein Sachverständiger eigentlich genau tut und wo die Grenzen einer Begutachtung sind. (..) Für wen ist das Buch nun geeignet? M.E. werden vor allem Berufsanfänger und Anwälte, die gerade dabei sind, sich auf Verkehrssachen zu spezialisieren, von dem Buch profitieren. Auch Anwälte, die etwa nur Verkehrsrecht in einem speziellen Bereich beraten (etwa als Fachanwalt Strafrecht) können das Buch gut für andere verkehrsrechtliche Bereiche nutzen. All diese Leser erhalten ein Kompendium jeglicher verkehrsrechtlicher Probleme auf hohem inhaltlichem Niveau. Auch der Allgemeinanwalt, der verkehrsrechtliche Mandate jedweder Couleur angehen will, wird mit dem Buch gut vorbereitet sein."

 Rezension auf http://www.juralit.com/2015/06/06/884: " Ein führendes Handbuch zum Straßenverkehrsrecht (..) Die Ausführungen gehen intensiv auf alle verkehrsrechtlichen Gesetzesänderungen seit der Veröffentlichung der Vorauflage ein (z.B. auf die Reform der "Verkehrssünderdatei", Änderung des Punktesystems und die Neudefinition der Fahrerlaubnisklassen.) (..) Es eignet sich letztlich für alle Berufsgruppen, die mit dem Straßenverkehrsrecht zu tun haben. Der Nutzen ist etwa auch für Rechtsanwälte hoch, die nicht jeden Tag mit derartigen Fällen zu tun haben. In jedem  Falle hilft das Buch Fehler in der Praxis zu vermeiden. (..) Das sehr wichtige Kapitel 10 geht auf die Zusammenhänge zwischen Kraftfahrzeug und Arbeitsrecht detailliert und gehört insoweit sicher zu den lesenswertesten Darstellungen seiner Art. (..) Das umfassend angelegte Handbuch behandelt in sehr ansprechender, praxisnaher Art und Weise mit vielen Hinweisen für die Rechtsanwendung alle relevanten Aspekte des Straßenverkehrsrechts und ist nicht ohne Grund in seinem Bereich ein "Bestseller"."

Paket Handbuch für das straßenverkehrsrechtliche OWi-Verfahren und Messungen im Straßenverkehr - Mängelexemplar Paket Handbuch für das...
149,90 € 199,00 € *
Zuletzt angesehen