ZAP Verlag. Wissen für die Anwaltspraxis
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 02 28 / 91 91 162
Insolvenzverwalterhaftung

Insolvenzverwalterhaftung

89,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Downloads ohne Versandkosten)

  • Lieferbar

  • Zahlung per Rechnung
  • 30 Tage Rückgaberecht

Bibliografische Angaben:

  • 978-3-89655-838-1
  • Stefan Bank
  • 1. Auflage
  • 25. 07. 2016
  • Buch
  • 336 Seiten
  • gebunden
  • 14,8 x 21,0
  • 0.54 kg
Beschreibung
Rezensionen
Weiterführende Links
Bewertungen
Sie wollen als Insolvenzverwalter sicher agieren und nicht ständig mit den Gefahren einer... mehr
Produktinformationen

Sie wollen als Insolvenzverwalter sicher agieren und nicht ständig mit den Gefahren einer möglichen Haftung konfrontiert werden? Sie möchten die Risiken und Fallstricke kennen? Und sich souverän durch die immer komplexer werdende Materie der Insolvenzverwalterhaftung bewegen?

Dann holen Sie sich das neue Fachbuch von RA Stefan Bank, das sich auf 336 Seiten ausschließlich der Thematik Insolvenzverwalterhaftung nach den §§ 60,61 InsO widmet.

Mit dem neuen Werk „Insolvenzverwalterhaftung" erhalten Sie eine zusammenfassende Darstellung der Haftungsthematik – inklusive der Rechtsfragen, die in der Rechtsprechung bisher ungeklärt blieben. Der Autor hat sich auf die Haftung des Insolvenzverwalters spezialisiert und kennt die Risiken und Fallstricke, die auf Sie als Insolvenzverwalter lauern.

In den Fokus der Darstellung rückt er die aktuellen Entwicklungen der vergangenen Jahre: Neben ungeklärten Rechtsfragen gehört dazu die merkliche Verschärfung der BGH-Haftungsrechtsprechung durch den IX. Senat und die Fokussierung auf die Ansprüche gegen die Versicherung, wie etwa die D&O-Versicherung oder die Vertrauensschadenversicherung.

Aufgebaut ist das Werk nach Anspruchsvoraussetzungen und Anspruchsnormen, sodass Sie dank der klaren Gliederung schnell das gewünschte Thema finden.

Gehen Sie auf Nummer sicher: Vermeiden Sie risikoreiche Haftungsfallen, die schnell existenzvernichtend sein können, und nutzen Sie die Fachliteratur, die die Risiken gut verständlich darstellt und Lösungen aufzeigt, mit denen Sie souverän durch die Insolvenzverwalterhaftung navigieren.

Medium: Buch
Rezensionen

RA und FA für Insolvenzrecht und FA für Steuerrecht Prof. Dr. Florian Stapper, Leipzig in NZI 2017, S. 59: "(...) Das Buch von Bank ist aus der Praxis für die Praxis geschrieben. Der Autor bemüht sich um eine objektive Darstellung der Risiken insolvenzverwaltender Tätigkeit. Das wirkt auf den ersten Blick abschreckend. Bank listet aber auch eine Vielzahl von Einwendungsmöglichkeiten auf und führt als Beleg oft unveröffentlichte Entscheidungen an. Für Insolvenzverwalter ist das Werk daher ein wertvolles Hilfsmittel, um Haftungsfälle möglichst zu vermeiden und bei Problemen nach Auswegen und Verteidigungsmöglichkeiten zu suchen. Aufgrund des heiklen Themas ist es für den "Giftschrank" des Insolvenzverwalters unverzichtbar."

Prof. Dr. Hans Haarmeyer, Bonn in InsbürO 12/2016, S. 519: "(...) Wo das Spektrum klassischer Diskussionen in Kommentaren und Lehrbüchern zum Insolvensrecht bei §§ 60, 61 InsO meistens aufhört, fängt das hervorragende Buch von BANK erst an (...) Das gesamte haftungsrechtliche "Bild" bis hin zur Darstellung von Einzelfällen wird eingerahmt von einem sehr sorgfältig bearbeiteten verfahrensrechtlichen Teil mit Darlegungen zum Gerichtsstand, der Prozessführungsbefugnis bis tief hinein in das Darlegungs- und Beweisrecht sowie Kriterien des Mitverschuldens, der möglichen Enthaftung bis hin zu Verjährungsfragen. (...) Insoweit hat der Autor in seinem Buch viele Schätze vergraben, die auf Entdeckung und Hebung angelegt sind. Gesamturteil: Besonders empfehlenswert!"

Raimund Weyand (R.W.) in ZInsO 2016, S. 1.850 : "Insolvenzverwalterhaftung ist mittlerweile gefahrgeneigte Arbeit. Neben strafrechtlichen Gefahren (s. dazu ganz aktuell OLG Oldenburg, Beschl. v. 25.04.2016 - 1 Ws 508/15, ZInsO 2016, 1659) drohen zunehmend auch zivilrechtliche Haftungsansprüche. Informationsbedarf besteht daher sowohl aufseiten des Verwalters, der entsprechende Forderungen abwehren will, als auch bei Rechtsbeiständen, die Regresse für Beteiligte durchsetzen sollen. Die neue Monografie von Bank, Rechtsanwalt aus Frankfurt, leistet bei derartigen Prüfungen vorzügliche Arbeit. Der Verfasser arbeitet unter lückenloser Auswertung der aktuellen Rechtsprechung die Grundprinzipien der in den §§ 60, 61 InsO verankerten Haftung des Insolvenzverwalters heraus. Detailliert widmet er sich dem Pflichtenkanon, den es im Verfahren zu beachten gilt, klärt dabei auch Fragen der Haftung nach allgemeinen Grundsätzen, etwa auf der Grundlage des § 823 BGB oder des § 69 AO, und analysiert Probleme des Verschuldensmaßstabs, der für den Verwalter bei eigenem handeln bzw. bei Tätigkeiten des Verwalterpersonals und bei Aktivitäten externer Dritter, die im Verfahren tätig werden, gilt. (...) Fazit: Ein handliches topaktuelles und wirklich umfassendes Werk, das keine Fragen offenlässt. Trotz des druchaus ambitionierten Preises daher eine klare Kaufempfehlung!"

Weiterführende Links
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

RA und FA für Insolvenzrecht und FA f mehr

Rezensionen

RA und FA für Insolvenzrecht und FA für Steuerrecht Prof. Dr. Florian Stapper, Leipzig in NZI 2017, S. 59: "(...) Das Buch von Bank ist aus der Praxis für die Praxis geschrieben. Der Autor bemüht sich um eine objektive Darstellung der Risiken insolvenzverwaltender Tätigkeit. Das wirkt auf den ersten Blick abschreckend. Bank listet aber auch eine Vielzahl von Einwendungsmöglichkeiten auf und führt als Beleg oft unveröffentlichte Entscheidungen an. Für Insolvenzverwalter ist das Werk daher ein wertvolles Hilfsmittel, um Haftungsfälle möglichst zu vermeiden und bei Problemen nach Auswegen und Verteidigungsmöglichkeiten zu suchen. Aufgrund des heiklen Themas ist es für den "Giftschrank" des Insolvenzverwalters unverzichtbar."

Prof. Dr. Hans Haarmeyer, Bonn in InsbürO 12/2016, S. 519: "(...) Wo das Spektrum klassischer Diskussionen in Kommentaren und Lehrbüchern zum Insolvensrecht bei §§ 60, 61 InsO meistens aufhört, fängt das hervorragende Buch von BANK erst an (...) Das gesamte haftungsrechtliche "Bild" bis hin zur Darstellung von Einzelfällen wird eingerahmt von einem sehr sorgfältig bearbeiteten verfahrensrechtlichen Teil mit Darlegungen zum Gerichtsstand, der Prozessführungsbefugnis bis tief hinein in das Darlegungs- und Beweisrecht sowie Kriterien des Mitverschuldens, der möglichen Enthaftung bis hin zu Verjährungsfragen. (...) Insoweit hat der Autor in seinem Buch viele Schätze vergraben, die auf Entdeckung und Hebung angelegt sind. Gesamturteil: Besonders empfehlenswert!"

Raimund Weyand (R.W.) in ZInsO 2016, S. 1.850 : "Insolvenzverwalterhaftung ist mittlerweile gefahrgeneigte Arbeit. Neben strafrechtlichen Gefahren (s. dazu ganz aktuell OLG Oldenburg, Beschl. v. 25.04.2016 - 1 Ws 508/15, ZInsO 2016, 1659) drohen zunehmend auch zivilrechtliche Haftungsansprüche. Informationsbedarf besteht daher sowohl aufseiten des Verwalters, der entsprechende Forderungen abwehren will, als auch bei Rechtsbeiständen, die Regresse für Beteiligte durchsetzen sollen. Die neue Monografie von Bank, Rechtsanwalt aus Frankfurt, leistet bei derartigen Prüfungen vorzügliche Arbeit. Der Verfasser arbeitet unter lückenloser Auswertung der aktuellen Rechtsprechung die Grundprinzipien der in den §§ 60, 61 InsO verankerten Haftung des Insolvenzverwalters heraus. Detailliert widmet er sich dem Pflichtenkanon, den es im Verfahren zu beachten gilt, klärt dabei auch Fragen der Haftung nach allgemeinen Grundsätzen, etwa auf der Grundlage des § 823 BGB oder des § 69 AO, und analysiert Probleme des Verschuldensmaßstabs, der für den Verwalter bei eigenem handeln bzw. bei Tätigkeiten des Verwalterpersonals und bei Aktivitäten externer Dritter, die im Verfahren tätig werden, gilt. (...) Fazit: Ein handliches topaktuelles und wirklich umfassendes Werk, das keine Fragen offenlässt. Trotz des druchaus ambitionierten Preises daher eine klare Kaufempfehlung!"

Zuletzt angesehen