ZAP Verlag. Wissen für die Anwaltspraxis
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 02 28 / 91 91 162
Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis

Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis

129,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Downloads ohne Versandkosten)

  • Lieferbar

  • Zahlung per Rechnung
  • 30 Tage Rückgaberecht

Bibliografische Angaben:

  • 978-3-89655-757-5
  • Marcus Böttger
  • 2. Auflage
  • 05. 01. 2015
  • Buch
  • 1274 Seiten
  • gebunden
  • 24,0 x 17,0
  • 1.814 kg
Beschreibung
Autoren
Rezensionen
Weiterführende Links
Bewertungen
Der Gesetzgeber schafft im Jahresrhythmus neue Vorschriften, die Gerichte erweitern den... mehr
Produktinformationen

Der Gesetzgeber schafft im Jahresrhythmus neue Vorschriften, die Gerichte erweitern den Anwendungsbereich bestehender wirtschaftsstrafrechtlicher Normen, die Schwerpunktstaatsanwaltschaften haben in den letzten Jahren aufgerüstet.

Rechtsanwälte werden neben den klassischen Wirtschaftsstraftaten, wie z.B. Korruption oder Insolvenzdelikte, immer mehr auch mit Bereichen wie Insiderstrafrecht, Produkt- und Markenpiraterie oder Datenschutzstrafrecht konfrontiert - aufgrund des Volumens und der Komplexität der Rechtsmaterie eine echte Herausforderung!

Das neue Handbuch stellt die zentralen Bereiche des Wirtschaftsstrafrechts einschließlich der Ordnungswidrigkeiten praxisorientiert und kompakt dar und verschafft Ihnen damit einen schnellen Überblick über diese komplexe Materie.

Neben der Darstellung der einschlägigen Tatbestände erläutert es die prozessualen Besonderheiten, liefert dabei viele Praxistipps und Hinweise von erfahrenen Praktikern und geht auf Themen, wie z.B. Insiderstrafrecht, Produkt- und Markenpiraterie oder das IT-Strafrecht ein.

Die 2. Auflage befindet sich wieder auf aktuellem Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung. Das Werk wurde um drei neue Kapitel zum Datenschutzstrafrecht, zur Geldwäsche und zur Vermögensbeschlagnahme/Vermögensabschöpfung erweitert. Für das Autorenteam konnten drei neue ausgewiesene Experten gewonnen werden.

Medium: Buch
Autoren
Rezensionen

RAin, FAin für Strafrecht und Verkehrsrecht Gesine Reisert in zap 20| 12.10.2016, S. 1058 :(...) Erfreulich ist dabei die durchgängige Verständlichkeit und Lesbarkeit bei der Darstellung der komplexen Materie. (...) Die im Text eigens markierten Hinweise und Praxistipps erweisen  sich für Verteidiger als äußerst wertvoll, da sie frühzeitige Weichenstellungen im Mandat ermöglichen. Der im Wirtschaftsrecht tätige Verteidiger darf schon unter Regressionsgesichtspunkten auf dieses Buch nicht verzichten. Wer sich einen Überblick verschaffen will und den Weg in die Verteidigung von Delikten des Wirtschaftsstrafrechts in Betracht zieht, kann getrost kurzweilig ganze Abschnitte lesen und lernt beständig dazu. (...) Fazit: Eine klare Kaufempfehlung!"

Akademischer Rat Dr. Christian Brand in WiJ Ausgabe 2/2015, S. 128: "(...) Besonders hervorgehoben zu werden verdienen schließlich die instruktiven Ausführungen der Verf. zu den (insolvenz-strafrechtlichen Risiken von Beratern des Schuldners (Rn. 245 ff.) sowie des Insolvenzverwalters und der Abschnitt über die kriminelle "Sanierung" bzw. Abwicklung. (...) erweist sich der "Böttger" unter insolvenzstrafrechtlichen Vorzeichen als ein Werk, das vor allem dem mit dieser Materie umgehenden Praktiker gute Dienste erweisen dürfte, zumal Verf. an zahlreichen Stellen Einschübe platziert, in denen sie Praxistipps erteilt."

Prof. Dr. Guido Britz in Juris - Die Monatszeitschrift 11/2015: "(...) "Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis" stellt wegen seines Zuschnitts und der gewählten Darstellungsform eine Bereicherung dar. (...)"

Wiss. Mitarb. StA Dr. Markus Ebner, LL.M., Frankfurt a.M./München in StraFo 5/2015, S. 219 ff. : "(...) Begrüßenswert ist außerdem, dass die 2. Auflage mit den neu hinzugekommenen Kapiteln 14 (Geldwäsche; das vorherige Kap. 14 ist jetzt Kap. 15), 16 (Vermögensabschöpfung) und 17 (Datenschutzstrafrecht) eine beachtliche und für den avisierten Leserkreis (s. sogleich) besonders wertvolle Erweiterung erfahren hat. Dabei ist das Kapitel "Geldwäsche" gerade aus Sicht des Beraters/Verteidigers in Wirtschaftsstrafsachen von enormer Bedeutung, wird er in diesem Kontext doch - trotz der "Vorsatzlösung" des BVerfG - (...) bisweilen gar selbst in Bezug auf die eigene Honorierung mit schwierig(st)en Fragen konfrontiert. (...) Sehr eingängig ist auch die Darstellung der juristisch z.Tl. recht "sperrigen" Problemkreise im Anwendungsradius der §§ 73 ff. StGB, §§ 111 b ff. StPO, die die häufig noch vernachlässigte ordnungswidrigkeitenrechtliche Komponente mitumfasst. (...) Zutreffend erkannt hat der Herausgeber schließlich, dass auch das Datenschutzstrafrecht ein wachsendes wirtschaftstrafrechtliches Potential aufweist (...) und dem "Böttger" damit, soweit ersichtlich, auf der Handbuchebene ein Alleinstellungsmerkmal verschaffen dürfte. (..) Zum anderen überzeugt der durchweg praxisbezogene Ansatz des Handbuchs. Obwohl sich die Autorenschaft, wie schon in der Erstauflage, ausschließlich aus Fachleuten aus der Anwaltschaft rekrutiert und verteidigungsspezifische Aspekte demgemäß im Vordergrund stehen, ist es keineswegs so, dass sich der "Böttger" als Werk "aus der Anwaltschaft für die Anwaltschaft" oder gar als lupenreines Verteidigerhandbuch versteht. Vielmehr machen gerade die zahlreichen praktischen Hinweise und Tipps das Buch für alle Strafjuristen, also auch für diejenigen (...) "an der anderen Seite der Theke", zu einem in vielfacher Hinsicht aufschlussreichen Ratgeber (...) Ohne zumindest ein wegweisendes Kompendium nach Art des "Böttger" ist es in der immer komplizierter werdenden Welt des Wirtschaftsstrafrechts schwer, sich noch adäquat zurechtzufinden."

RAG Dr. Benjamin Krenberger, Landstuhl auf www.jurablogs.com/"DieRezensenten" : "(..) Gleichzeitig heben die Autoren den Blick auch ein wenig über die reine Gesetzesarbeit hinaus und betonen die mittelbaren Auswirkungen des Wirtschaftsstrafrechts, Böttger nennt dies in der Einleitung recht provokativ eine Kontrolle der Unternehmen durch die Politik, (..) Auch insoweit ist die Lektüre dieses Handbuches hoch brisant und an vielen Stellen faktisch und auch dogmatisch regelrecht spannend, gerade wenn es um die Ausdehnung des Untreuetatbestands durch den BGH geht oder um die so genannte Privatisierung des Ermittlungsverfahrens. (..) Lobenswert schon an dieser Stelle ist meiner Ansicht nach, dass auch das Ordungswidrigkeitenrecht an geeigneter Stelle zur Sprache kommt, sei es manchenorts durch eine Auflistung möglicher Tatbestände, noch besser aber mit detaillierten Erläuterungen wie geschehen zu den Verstößen gegen das SchwArbG (S. 707 ff.) oder eben zur Vermögensabschöpfung. (..) Parallel zu den Ausführungen der jeweiligen Bearbeiter sind aber vor allem die vielen Praxistipps, Hinweise und Beispiele ein Erkennungsmerkmal des Handbuchs, mittels dessen die notwendige Sensibilisierung des Rechtsanwenders für die Praxis sinnvoll unterstützt wird. (..) Der Eindruck, den das Handbuch macht, ist überzeugend, sowohl bei durchgehender Lektüre, aber auch wenn nur stichwortartig nach Themen gesucht wird. Die Verknüpfung von politischer Realität und rechlicher Umsetzung zieht sich als roter Faden durch das Werk, das dennoch die Grundaufgabe, nämlich die rechtlich fundierte Information der Verfahrensbeteiligten, zur Gänze erfüllt. Insofern: eine gelungene Neuauflage." 

Weiterführende Links
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Dr. Marcus Böttger, VBB Rechtsanwäl mehr

Autor

  • Dr. Marcus Böttger, VBB Rechtsanwälte (Herausgeber)
  • Dr. Matthias Brockhaus, VBB Rechtsanwälte
  • Dr. Matthias Dann, LL.M., WESSING Rechtsanwälte
  • Prof. Dr. Björn Gercke, GERCKE | WOLLSCHLÄGER
  • Dr. Hans-Joachim Gerst, Gerst & Meinicke
  • Dr. Ulrich Leimenstoll, GERCKE | WOLLSCHLÄGER
  • Dr. Hjalmar Mahn, VBB Rechtsanwälte
  • Dr. Oliver Milde, PricewaterhouseCoopers Legal AG
  • Dr. Ingo Minoggio, Minoggio Rechtsanwälte
  • Malaika Nolde, LL.M., VBB Rechtsanwälte
  • Dr. Thomas Nuzinger, Parsch Sauer Nuzinger Rechtsanwälte
  • Dr. Nikolaus Rixe, VBB Rechtsanwälte
  • Dr. Markus Rübenstahl, Mag. iur., Friedrich Graf von Westphalen & Partner
  • Dr. André-M. Szesny, LL.M., Heuking Kühn Lüer Wojtek
  • Dr. Michael Tsambikakis, Friedrich Graf von Westphalen & Partner
  • Renate Verjans, VBB Rechtsanwälte
  • Dr. Volker Weinreich, Aulinger Rechtsanwälte
RAin, FAin für Strafrecht und Verkehr mehr

Rezensionen

RAin, FAin für Strafrecht und Verkehrsrecht Gesine Reisert in zap 20| 12.10.2016, S. 1058 :(...) Erfreulich ist dabei die durchgängige Verständlichkeit und Lesbarkeit bei der Darstellung der komplexen Materie. (...) Die im Text eigens markierten Hinweise und Praxistipps erweisen  sich für Verteidiger als äußerst wertvoll, da sie frühzeitige Weichenstellungen im Mandat ermöglichen. Der im Wirtschaftsrecht tätige Verteidiger darf schon unter Regressionsgesichtspunkten auf dieses Buch nicht verzichten. Wer sich einen Überblick verschaffen will und den Weg in die Verteidigung von Delikten des Wirtschaftsstrafrechts in Betracht zieht, kann getrost kurzweilig ganze Abschnitte lesen und lernt beständig dazu. (...) Fazit: Eine klare Kaufempfehlung!"

Akademischer Rat Dr. Christian Brand in WiJ Ausgabe 2/2015, S. 128: "(...) Besonders hervorgehoben zu werden verdienen schließlich die instruktiven Ausführungen der Verf. zu den (insolvenz-strafrechtlichen Risiken von Beratern des Schuldners (Rn. 245 ff.) sowie des Insolvenzverwalters und der Abschnitt über die kriminelle "Sanierung" bzw. Abwicklung. (...) erweist sich der "Böttger" unter insolvenzstrafrechtlichen Vorzeichen als ein Werk, das vor allem dem mit dieser Materie umgehenden Praktiker gute Dienste erweisen dürfte, zumal Verf. an zahlreichen Stellen Einschübe platziert, in denen sie Praxistipps erteilt."

Prof. Dr. Guido Britz in Juris - Die Monatszeitschrift 11/2015: "(...) "Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis" stellt wegen seines Zuschnitts und der gewählten Darstellungsform eine Bereicherung dar. (...)"

Wiss. Mitarb. StA Dr. Markus Ebner, LL.M., Frankfurt a.M./München in StraFo 5/2015, S. 219 ff. : "(...) Begrüßenswert ist außerdem, dass die 2. Auflage mit den neu hinzugekommenen Kapiteln 14 (Geldwäsche; das vorherige Kap. 14 ist jetzt Kap. 15), 16 (Vermögensabschöpfung) und 17 (Datenschutzstrafrecht) eine beachtliche und für den avisierten Leserkreis (s. sogleich) besonders wertvolle Erweiterung erfahren hat. Dabei ist das Kapitel "Geldwäsche" gerade aus Sicht des Beraters/Verteidigers in Wirtschaftsstrafsachen von enormer Bedeutung, wird er in diesem Kontext doch - trotz der "Vorsatzlösung" des BVerfG - (...) bisweilen gar selbst in Bezug auf die eigene Honorierung mit schwierig(st)en Fragen konfrontiert. (...) Sehr eingängig ist auch die Darstellung der juristisch z.Tl. recht "sperrigen" Problemkreise im Anwendungsradius der §§ 73 ff. StGB, §§ 111 b ff. StPO, die die häufig noch vernachlässigte ordnungswidrigkeitenrechtliche Komponente mitumfasst. (...) Zutreffend erkannt hat der Herausgeber schließlich, dass auch das Datenschutzstrafrecht ein wachsendes wirtschaftstrafrechtliches Potential aufweist (...) und dem "Böttger" damit, soweit ersichtlich, auf der Handbuchebene ein Alleinstellungsmerkmal verschaffen dürfte. (..) Zum anderen überzeugt der durchweg praxisbezogene Ansatz des Handbuchs. Obwohl sich die Autorenschaft, wie schon in der Erstauflage, ausschließlich aus Fachleuten aus der Anwaltschaft rekrutiert und verteidigungsspezifische Aspekte demgemäß im Vordergrund stehen, ist es keineswegs so, dass sich der "Böttger" als Werk "aus der Anwaltschaft für die Anwaltschaft" oder gar als lupenreines Verteidigerhandbuch versteht. Vielmehr machen gerade die zahlreichen praktischen Hinweise und Tipps das Buch für alle Strafjuristen, also auch für diejenigen (...) "an der anderen Seite der Theke", zu einem in vielfacher Hinsicht aufschlussreichen Ratgeber (...) Ohne zumindest ein wegweisendes Kompendium nach Art des "Böttger" ist es in der immer komplizierter werdenden Welt des Wirtschaftsstrafrechts schwer, sich noch adäquat zurechtzufinden."

RAG Dr. Benjamin Krenberger, Landstuhl auf www.jurablogs.com/"DieRezensenten" : "(..) Gleichzeitig heben die Autoren den Blick auch ein wenig über die reine Gesetzesarbeit hinaus und betonen die mittelbaren Auswirkungen des Wirtschaftsstrafrechts, Böttger nennt dies in der Einleitung recht provokativ eine Kontrolle der Unternehmen durch die Politik, (..) Auch insoweit ist die Lektüre dieses Handbuches hoch brisant und an vielen Stellen faktisch und auch dogmatisch regelrecht spannend, gerade wenn es um die Ausdehnung des Untreuetatbestands durch den BGH geht oder um die so genannte Privatisierung des Ermittlungsverfahrens. (..) Lobenswert schon an dieser Stelle ist meiner Ansicht nach, dass auch das Ordungswidrigkeitenrecht an geeigneter Stelle zur Sprache kommt, sei es manchenorts durch eine Auflistung möglicher Tatbestände, noch besser aber mit detaillierten Erläuterungen wie geschehen zu den Verstößen gegen das SchwArbG (S. 707 ff.) oder eben zur Vermögensabschöpfung. (..) Parallel zu den Ausführungen der jeweiligen Bearbeiter sind aber vor allem die vielen Praxistipps, Hinweise und Beispiele ein Erkennungsmerkmal des Handbuchs, mittels dessen die notwendige Sensibilisierung des Rechtsanwenders für die Praxis sinnvoll unterstützt wird. (..) Der Eindruck, den das Handbuch macht, ist überzeugend, sowohl bei durchgehender Lektüre, aber auch wenn nur stichwortartig nach Themen gesucht wird. Die Verknüpfung von politischer Realität und rechlicher Umsetzung zieht sich als roter Faden durch das Werk, das dennoch die Grundaufgabe, nämlich die rechtlich fundierte Information der Verfahrensbeteiligten, zur Gänze erfüllt. Insofern: eine gelungene Neuauflage." 

Zuletzt angesehen